Allgemeines

Die im GUS-Verbund organisierten Staaten haben das alte Normenwerk aus der Zeit der SU übernommen. Die wichtigsten geltenden Normen für die Baubranche sind die (СниП) SNiP- und (ГОСТ) GOST-Normen. SNiP-Normen finden ihre Anwendung vorwiegend im Baubereich,GOST-Normen regeln den Design, Herstellung und Anwendung auch vieler Industriegüter. Das GOST-Zertifikat gilt in Russland und anderen GUS-Staaten als besonderes Qualitätsmerkmal.

SNiP-Normen regeln sowohl die Planung, Berechnung als auch die Ausführung der Bauwerke. Anders als in den DIN-Normen und EC-Normen werden in den SNiP-Normen die Einwirkungen je nach Gefahr der Überschreitung der Last mit unterschiedlichen Sicherheitsbeiwerten multipliziert. Darüberhinaus wird in russischen Normen viel mehr den unterschiedlichen klimatischen Bedingungen Rechnung getragen. So sind nicht nur die Wind- und Schneelasten sondern auch die Gründungstiefen, Temperatur- oder seismische Lasten je nach Region unterschiedlich zu berücksichtigen.

Zur Zeit befindet sich die Normgebung in der Russischen Föderation im Umbruch. Viele Normen werden nach und nach überarbeitet und durch neue Normen ersetzt. Die ab 2011 in Kraft getretenen Normen führen jetzt eine Bezeichnung „SP“ (statt vorher SNiP)